FAAG TECHNIK - Valentin-Senger-Schule, Frankfurt am Main

Valentin-Senger-Schule

Das Projekt Valentin-Senger-Schule (früher Atterberry Schule) umfasste den Neubau einer dreizügigen Grundschule, einer fünfgruppigen Kindertagesstätte sowie einer Zwei-Feld-Sporthalle mit Dach-Spielfeld in Passivhausstandard. Alle drei Gebäude wurden als plattengegründete Solitärbauwerke ausgebildet.

Die tragenden Teile der Valentin-Senger-Schule und der Sporthalle bestehen aus Stahlbeton. Der Dachstuhl der Schule wurde aus gestalterischen Gesichtspunkten als Kerto-Zimmermanndachstuhl errichtet. Der KITA-Bau ist eine Mischkonstruktion in Mauerwerks- und Stahlbetonbauweise. Alle Fenster und Pfosten-Riegelkonstruktionen sind Alu-Holz-Konstruktionen.

Die Schule verfügt über einen eingestellten Sanitär- und Technikkern im Haus-im-Haus-Prinzip mit 3-geschossiger Halle und Treppenskulptur, die durch ein individuelles Brandschutzkonzept ermöglicht wurden. Die Fassaden der Sporthallengiebelseiten und der Schule (EG) wurden mit einer punktgehaltenen Gabbionenkonstruktion realisiert. Im Bereich der KITA und der Sporthallenattika kam eine passivhaustaugliche Echtholz-Lamellenfassade zur Ausführung. Die KITA ist durch einen Laubengang im Obergeschoß direkt an die Außenspielfläche angebunden. Solarkollektoren zur Warmwassergewinnung wurden auf dem Hauptdach aufgestellt.

FAAG TECHNIK - Valentin-Senger-Schule, Frankfurt am Main
FAAG TECHNIK - Valentin-Senger-Schule, Frankfurt am Main

Leistungen der FAAG TECHNIK GmbH:

  • LPH 6-9 und Teile der LPH 3

Bauherr:

  • Stadtschulamt, Frankfurt am Main